Was tun gegen Schnar­chen?

In vie­len Fäl­len ist das Schnar­chen weni­ger ein medi­zi­ni­sches als ein sozia­les Pro­blem: Wer kann schon ruhig schla­fen, wenn der Part­ner oder die Part­ne­rin im Bett „sägt“?

Wie gut, dass es viele Mög­lich­kei­ten gibt, Schnar­chen zu behan­deln. Zum Bei­spiel kön­nen Anti-Schnarch-Geräte hel­fen, auf eine sanfte Weise eine gesunde Zun­gen­hal­tung zu ler­nen. Dies führt zu einer ent­spann­ten Nasen­at­mung und kann somit das Schnar­chen stop­pen. Sowohl Erwach­sene als auch Kin­der kön­nen damit ler­nen, schnarch­frei zu schla­fen.

Wenn Sie Ihr Schnar­chen (oder das Ihres Kin­des) stop­pen wol­len, spre­chen Sie bitte zunächst mit Ihrem Haus­arzt. Die­ser wird Unter­su­chun­gen in die Wege lei­ten, damit Erkran­kun­gen wie z. B. Schlaf­apnoe (Atem­still­stände wäh­rend des Schlafs) aus­ge­schlos­sen wer­den kön­nen. Wenn Ihr Haus­arzt eine medi­zi­ni­sche Ursa­che für Ihr Schnar­chen aus­ge­schlos­sen hat, rufen Sie uns an, um einen Ter­min zu ver­ein­ba­ren. Dann kön­nen wir gemein­sam her­aus­fin­den, wel­ches System für Sie am besten geeig­net ist, um das Schnar­chen zu stop­pen.

Haben Sie wei­tere Fra­gen zum Thema „Was tun gegen Schnar­chen“ oder möch­ten einen Ter­min ver­ein­ba­ren? Rufen Sie uns an: 0201–515344 oder schrei­ben an team@dres-beer.de

2017-05-23T14:10:49+00:00